Chronik der Kleingartenkolonie Frieden e. V.

Unsere Kolonie wurde 1914 gegründet aus „Rosenweg“ und „Grüner Weg“ und trug damals noch den Namen „Pflanzerverein Frieden“. Als Gründer zeichneten  Pietsch, Thieme, Gülle, Blank und Hentschel. In unserem Besitz befinden sich noch Unterlagen vom Jahr 1921 an aufwärts, aus denen man ersehen kann, wieviel Einzelverträge abgeschlossen wurden, bis es zu einem Zusammenschluß unter dem Bezirksverband kam.

Im Jahre 1951 entstand eine Satzung und die Kolonie Frieden wurde als Verein eingetragen.
Mitte der 70er Jahre wurde durch unsere Kolonie eine Autobahn gebaut, sodaß das Kleingartengelände der Kolonie Frieden in eine Ost- und eine Westseite geteilt wurde. Damals mussten ca .220 Gärten weichen.

Noch eine Besonderheit ist, dass wir nicht an das städtische Wassernetz angeschlossen sind, sondern über eigene Brunnen verfügen, die regelmäßig gewartet und aus denen Wasserproben  entnommen werden.

Im Jahre 2014 feiern wir unser 100jähriges Bestehen.